Muttermale, Hautkrebs

Jeden Tag führen wir viele Muttermal-Kontrollen durch, als Hautkrebsvorsorge.
Dazu benutze ich meine Augen, meinen Zeigefinger zum Tasten sowie meine langjährige Erfahrung auf dem Boden der Ausbildung in der Fachklinik Hornheide und der Universitäts-Hautklinik in Münster.

Zur technischen Unterstützung habe ich die Handlupe, das Auflicht-Dermatoskop Delta-20, womit ich Muttermale in 20-facher Vergrößerung untersuchen kann.
Für noch stärkere Vergrößerung und besonders zur Video-Dokumentation der Bilder steht mir der Foto-Finder zur Verfügung.

Basalzell-Carcinom und Spinalzell-Carcinom:
Da die Menschen heute sehr alt werden  und viel in der Sonne sind, bekommen viele im Alter weißen Hautkrebs, der frühzeitig erkannt  gut behandelt werden kann: Vereisung,  Laser, Photodynamische Therapie  und neuerdings sehr elegant  durch "Wegfress-Cremes". Kleine oder sehr große Tumoren werden exzidiert.

Viel gefährlicher ist das Maligen Melanom, der schwarze Hautkrebs, der  oft anfangs wie ein Muttermal aussieht.
Deswegen führen wir viele Mutermal-Kontrollen durch, als Hautkrebs-Vorsorge.

Auffällige Naevi (= Muttermale) werden vorsichtshalber exzidiert.

Mit dem Fotofinder können Mutermale und andere verdächtige Hautstellen mit großer Vergrößerung angesehen  und digital gespeichert werden, so daß Veränderungen bemerkt werden.

Größere Hautkrebse werden in die Klinik geschickt.


© 2009 Hautärztin Frau Dr. med. Hewdig Wening
D-48143 Muenster - Kirchherrngasse 14 - www.hautarzt-wening.de


Hautärztin

Frau Dr. med. 
Hedwig Wening


Kirchherrngasse 14 
48143 Münster

Tel. 0251 / 4 28 11
Fax 0251 / 4 28 12



Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
09.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch

09.00 - 13.00 Uhr

Freitag
09.00 - 13.00 Uhr


Telefon-Sprechstunde jeweils letzte Stunde der Sprechzei



Aktuelles Thema
Hautkrebs ist ein großes Thema geworden..... 

Für alle Formen von Hautkrebs jedoch gilt: „Je eher sie diagnostiziert werden, desto größer sind die Heilungschancen“. 
weiterlesen »